Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereins Wittendorf

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereins Wittendorf fand in den eigenen Räumlichkeiten im alten Schul- und Rathaus statt. 1. Vorsitzender Walter Morlock begrüßte die zahlreichen Teilnehmer unter denen auch Bürgermeister Enderle, Ortsvorsteher Huß, Vertreter des Kreisverbandes sowie Ortschaftsräte und Vertreter von Vereinen und der Feuerwehr waren.
Morlock berichtete über die zahlreichen Aktionen des Vereines. So konnten die neuen Räumlichkeiten mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht werden.
Bedingt durch die daraus resultierenden besseren Platzverhältnisse konnten im vergangenen Jahr vermehrt Übungseinheiten mit der Feuerwehr abgehalten werden um die Zusammenarbeit und Kooperation zu vertiefen.
Das Angebot eines Erste-Hilfe-Kurses war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Neben der Durchführung der beiden Blutspendeaktionen wurde in Zusammenarbeit mit dem Ortsverein Lossburg die Blutspenderehrung durchgeführt. Die Teilnahme an der Aktion saubere Landschaft, dem Kinderferienprogramm,dem Schulfest in Lombach sowie die Teilnahme an den Sitzungen des Kreisverbandes rundeten die Aktivitäten ab. Auf die Sammlung von Altkleidern wurde auch in diesem Jahr verzichtet. Stattdessen konnten neue Altkleidercontainer am Sportplatz und in Neuneck aufgestellt werden.
Es folgten Grußworte von Bürgermeister Christoph Enderle, Kreisvorstand Dr. Kurt Deckelnick, dem Feuerwehrgesamtkommandant Jochen Link sowie Kreisjugendleiterin Martina Krause. Dem Bericht des Schriftführers Stephan Graf folgte Kassierer Reinhold Schmid. Ernst Giering bescheinigte ihm die korrekte Führung der Finanzen.
Bereitschaftsleiterin Belinda Bauer, Jugendleiterin Annkatrin Straub und die Gruppenleiterin der Seniorengymnastik, Angelika Günther berichteten aus den einzelnen Gruppen.

Für insgesamt 155 Jahre Mitgliedschaft konnten zahlreiche Mitglieder des Ortsvereines durch Bereitschaftsleiter Jürgen Maser und Kreisvorstand Dr. Deckelnick geehrt werden:

Stephan Graf und Rita Gürsching für 5 Jahre
Marco Knöpfle, Lena Ruoff und Annkatrin Straub für 10 Jahre
Heidi Rapp, Carmen Zuckschwerdt und Martin Böttiger für 25 Jahre
Arnold Bronner wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.