Die Bilanz der jüngsten Blutspendeaktion des DRK Wittendorfs fällt positiv aus.

Genau 200 Spendenwillige kamen zur Blutspende in die Laiberghalle. 9 Personen davon, trugen mit Ihrer allerersten Blutspende zu dem erfreulichen Ergebnis bei. Da 11 Personen aus verschiedenen Gründen nicht zur Spende zugelassen werden konnten, übergaben die Wittendorfer letztendlich 189 Blutkonserven an den Blutspendendienst.
Walter Morlock, Vorsitzender des Ortsvereins zeigte sich erfreut: „Es ist schön, dass wir mittlerweile sehr viele Junge Blutspender begrüßen können. Unsere langjährigen Spender können und dürfen nicht ewig den Gang zur Spendenliege antreten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die jungen Leute in ihre Fußstapfen treten.“

Beim anschließenden Imbiss konnten sich Blutspender und Helfer traditionell mit Leckereien des Küchenteams stärken.
Wie immer gilt der Dank allen Spendern und Helfern.