Grußwort des 1. Vorsitzenden

Walter Morlock 1. Vorsitzender

50 Jahre DRK-Ortsverein Wittendorf

Heute, 2017, können wir uns bei vielen Helferinnen und Helfern aus den Anfängen nicht mehr bedanken. Sie haben uns aber mit einer soliden Grundlage, die sie damals geschaffen haben geholfen, dass wir hier und heute dieses Jubiläum feiern können.

In dieser Zeit sind viele Veränderungen eingetreten. So wurden z.B. in Wittendorf die 2x im Jahr stattfindenden Blutspendeaktionen als fester Bestandteil unserer Arbeit etabliert. In der Organisation dieser Termine und in der Mithilfe bei der Durchführung dieser Aktionen liegt heute eine unserer Hauptaufgaben.

Darüber können wir froh sein, denn zur der Zeit, als unser Gründer Karl Friedrich sich dem Gedanken des DRK verschrieb gab es viel Leid und Not durch den 2. Weltkrieg. Damals galt es, sich um Kranke und Verletzte zu kümmern, und oft war es in den eigenen Familien auch nicht immer leicht. Heute liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit unter anderem auch in der Betreuung unserer vielfältigen Angebote, über die wir hier und heute berichten können. Ich danke an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie unseren freien Mitarbeitern, denn ohne ihr Mitwirken könnte der Verein nicht existieren.

Die Blutspenden, der Helfer vor Ort Dienst, die Einsätze der Schnelleinsatzgruppe Betreuung, Sanitätsdienste, die Betreuung der JRK Gruppe und die Sozialarbeit in Form der Bewegungsgruppe sowie der neu gegründeten Tanzgruppe für Jung und Alt, die Vorträge und vieles mehr müssen organisiert werden, und das kann nur angeboten werden, weil sich viele in unserem Ortsverein sehr stark engagieren.

Es wird aber auch immer wichtiger, dass sich die junge Generation diesen Aufgaben widmet. Für die Generation, die sich jetzt um alles kümmert, ist ein Nachrücken der Jüngeren unbedingt nötig. Wir können frischen Wind durchaus gebrauchen, sei es im aktiven Bereich wie auch als Fördermitglied.

Zu unserem Tag der Hilfe anlässlich des Jubiläums lade ich Sie alle ganz herzlich ein, mit uns, hoffentlich bei bestem Wetter, zu feiern.

Walter Morlock
1. Vorsitzender