Herbst-Blutspendeaktion des Wittendorfer Roten Kreuzes

Mit einem äußerst erfreulichen Ergebnis endete die diesjährige Herbst-Blutspendeaktion des Wittendorfer Roten Kreuzes. Michael Molitor, Referent beim DRK Blutspendedienst und Verantwortlich für die Blutspendeaktionen in der Umgebung peilte für die Aktion in der Laiberghalle 170 Spenderinnen und Spender an. Am Ende des Tages wurde diese Zahl weit übertroffen. 209 Personen traten den Weg an die Spendenliege an. Stellenweise bildeten sich vor der ärztlichen Untersuchung und dem Labor Warteschlangen.
Besonders erfreut zeigte sich der Ortsverein über die 9 Erstspenderinnen und Erstspender, die für ihre mutige Tat mit einem kleinen Präsent belohnt wurden.
Der Blutspendedienst konnte letzten Endes mit 201 Konserven den Heimweg nach Baden-Baden antreten.

Direkt im Anschluss an die Spende konnten am reichhaltigen Buffet die Kraftreserven wieder aufgefüllt werden. Im Hintergrund sorgten die freiwilligen Helfer erneut für einen reibungslosen Ablauf.