Neuer Bereitschaftsleiter beim DRK Wittendorf

Wittendorf. Der DRK Ortsverein Wittendorf blickte bei seiner Hauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurück und wählte einen neuen Bereitschaftsleiter.
Von Werner Hering

Zur Hauptversammlung des DRK-Ortsvereins Wittendorf im alten Schul- und Rathaus begrüßte Vorsitzender Walter Morlock besonders Ortsvorsteher Gottlob Huß. In seinem Bericht ließ Morlock nochmals das vergangene Jahr Revue passieren, in dem der Ortsverein sein 50-jähriges Bestehen gefeiert hatte. Für dieses Jahr sind wieder zwei Vortragsabende geplant. Dabei gehe es auch um die Themen Herzinfarkt und Schlaganfall. 2018 gebe es erstmals drei Blutspendetermine. Der erste war bereits am 1. März, die zwei weiteren sind am 11. Mai und am 17. Oktober. Auch eine Aktion zur Werbung von Mitgliedern sei vorgesehen.

Schriftführer Stephan Graf gab einen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Zu den beiden Blutspendeterminen seien insgesamt 432 Spender gekommen, wovon 413 zugelassen wurden. Mit einer Bildershow ging Graf nochmals auf die Jubiläumsveranstaltungen ein.

Über die finanzielle Situation des Ortsvereins berichtete Schatzmeister Reinhold Schmid. Mit den Altkleidercontainern seien 1169 Euro erwirtschaftet worden. Das vergangene Vereinsjahr habe mit einem kleinen Minus abgeschlossen, auch deshalb, wie Walter Morlock erklärte, weil beschlossen worden sei, die Spenden bei der Jubiläumsveranstaltung unmittelbar in Materialien für die Helfer vor Ort zu investieren.

Den Bericht der Bereitschaftsleitung übernahm Timo Morlock. Die Bereitschaft bestehe aus insgesamt zehn Aktiven, davon sechs Helfer vor Ort. 26 HvO-Einsätze habe die Bereitschaft verzeichnet. Darunter waren drei Wohnhausbrände, zwei Verkehrsunfälle, ein Sucheinsatz sowie der Verkehrsunfall mit einem Zug und einem Auto zwischen Dornstetten und Aach. Bei verschiedenen Veranstaltungen leistete das Rote Kreuz Sanitätseinsätze.

Ingrid Nübel berichtete über die DRK-Senioren-Gymnastik-Gruppe mit Aktivitäten wie „Mach mit – bleib fit“ und „Tanz für Jung und Alt“. Wie Walter Morlock mitteilte, gebe es keinen Bericht zur Jugendarbeit, da das Jugendrotkreuz derzeit pausiere.

Ortsvorsteher Gottlob Huß führte die Entlastung des Vorstands herbei. In seinem Grußwort dankte Huß dem DRK für die gelungenen Jubiläumsveranstaltungen, die auch den Ort hervorragend präsentiert hätten. Er hob besonders auf die Bedeutung der Helfer vor Ort ab, über die er auch aus eigener Erfahrung berichten konnte.

Viele Veranstaltungen seien ohne das Mitwirken des Roten Kreuzes nicht möglich. Hier denke er, so Huß, besonders an den Dienst auf dem Sportplatz bei den Spielen in der Landesliga.

Es folgten Grußworte von Mario Schmid und Martina Krause. Schatzmeister Reinhold Schmid stellte den Wirtschaftsplan 2018 mit einem Volumen von insgesamt 9370 Euro vor. Hierbei sind für Lehrgänge 1000 Euro vorgesehen. Es sei wichtig, so Schmid, den sehr guten Ausbildungsstand zu erhalten. Die Rücklagen sollten weiter aufgestockt werden, um ein Grundstück für Garagen zu erwerben. Diesem Vorschlag stimmten die Mitglieder einstimmig zu. Hierzu sagte Ortsvorsteher Huß, dass es möglicherweise eine Kooperation mit der Gemeinde geben könnte.

Abschließend brachte Vorsitzender Walter Morlock eine Personalie zur Abstimmung. Der bisherige Bereitschaftsleiter Jürgen Maser wird Rot-Kreuz-Beauftragter des Kreisverbands Freudenstadt beim Landratsamt Freudenstadt und gibt deshalb sein Amt des Bereitschaftsleiters an seinen bisherigen Stellvertreter Timo Morlock weiter. Die Mitglieder stimmten dieser Änderung einstimmig zu.

erschienen am 19.3.2018 im Schwarzwälder Bote

Kontakt

DRK Ortsverein Wittendorf
Oberdorfstr. 2
72290 Lossburg-Wittendorf
Telefon 07446/2738